VOLKSSOLIDARITÄT - Soziale Dienste Oberes Vogtland e. V.
Tochtergesellschaft Sozialwerk Vogtland gemeinnützige Betreuungsgesellschaft mbH Klingenthal

Unser ambulanter Pflegedienst

Unser ambulanter Pflegedienst bietet Ihnen zahlreiche gesundheits- und sozialpflegerische Dienste. Wir pflegen im häuslichen Bereich – bei Ihnen zu Hause –, um die selbstständige Lebensführung zu Hause so lange wie möglich zu erhalten. Mit über 20 Jahren  Erfahrung sind wir ein Team, das mit fachlicher und persönlicher Kompetenz den Pflegebedürftigen in ihrem jeweiligen Pflegeprozess behilflich ist und versucht, den gesundheitlichen Zustand durch unsere Arbeit positiv zu beeinflussen.

Unser Ziel ist es, die Lebensqualität bis ins hohe Alter zu sichern. 

Ansprechpartner

Pflegedienstleiter Herr Martin Pätz 

Markneukirchner Straße 4 b - 08248 Klingenthal

Telefon: 037467 - 23108

Telefax: 037467 - 66621

Mobil 0151 - 50 743 066

E-Mail   pflegedienst(at)sozialwerk-vs.de

Unsere Ziele sind:

  • die selbstständige Lebensführung im eigenen Zuhause solange wie möglich zu erhalten
  • die Unterstützung der ärztlichen Behandlung im häuslichen Bereich jederzeit zu gewährleisten
  • die Verkürzung oder Vermeidung von Krankenhausaufenthalten
  • die Beratung und Unterstützung der Angehörigen durch unsere fachliche Hilfe
  • die Pflege sowie die Betreuung Sterbender in der häuslichen Umgebung zu ermöglichen
Die schönste Anerkennung für unsere Arbeit als Pflegedienst ist die Zufriedenheit unserer Kunden. Bereits mehrfach wurde dies durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) in seinen jährlichen Überprüfungen bestätigt.

 

Unser Leitbild:


Unser Team:

 




Unsere Leistungen

 Pflegerische Versrogung

Hilfestellung bei der Grundpflege (Körperpflege und Körperhygiene, An- und Auskleiden) 

Hilfe beim Betten und Lagern

Versorgung bei Inkontinenz

Beratungsgespräche für pflegende Angehörige

Hilfe bei Zubereitung und Aufnahmen von Mahlzeiten

Unterstützung bei Ernährungsfragen 

Pflegeberatung nach dem Sozialgesetzbuch XI

Soziale Beratung

Heil- und Hilfsmittelberatung



Leistungen nach ärztlicher Anordnung - medizinische Versorgung

Blutdruckkontrolle

Blutzuckerkontrolle

Medikamente verabreichen

Injektion s.c.

Injektion i. m.

Gabe von Augentropfen/Salbe

Blutzuckermessung BZ - Tagesprofil

Richten von Medikamenten in Tagesdosimeter

überprüfen und versorgen von Drainagen

Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen

PEG Versorgung

medizinische Einreibungen

Verbände, stützende und stabilisierende

Kompressionsverband anlegen

Kompressionsverbände/ Pütterverband beide Beine

absaugen

Dekubitusbehandlung

Stoma Behandlung

Infusion

Katheter

Wundverbände

Versorgung eines suprapubischen Katheters

Trachealkanüle, wechseln und Pflege

Anus-Praeter-Versorgung

Wundbehandlung nach ambulanter OP

Katheterisierung der Harnblase

Digitale Enddarmausräumung

Beatmungsgerät, Bedienung und Überwachung

Parenterale Ernährung 



Hauswirtschaftliche Versorgung

  • Komplette Reinigung der Wohnung
  • Übernahme der Hausordnung
  • Wäsche waschen/bügeln
  • Fenster putzen
  • Betten beziehen
  • Einkäufe / Botengänge
  • Begleitung im Alltag
  • Spaziergänge auch im Rollstuhl
  • Unterhaltung und Zuwendung
  • Garten- und Balkonpflege
  • Änderung an Kleidungsstücken
  • Abwasch erledigen
  • Vor- und Nachbereitung (Frühjahrsputz, Feiertage) 


Betreuung- und Entlastung / Alltagsbegleitung

Demenz ist ein Überbegriff für eine Vielzahl von Erkrankungen. Allen Unterformen der Demenz ist gemeinsam, dass sie zu einem Verlust besonderer geistiger Fähigkeiten (Intelligenz) führen. Typisch ist eine Verschlechterung der Gedächtnisleistungen, des Denkvermögens, der Sprache und des praktischen Geschicks, jedoch keine Trübung des Bewusstseins. Diese Veränderungen haben zur Folge, dass Menschen mit Demenz ihre alltäglichen Aufgaben nicht mehr ausführen können. Die Demenz ist keineswegs eine normale Alterserscheinung, die jeden mehr oder minder betrifft, sondern eine Erkrankung, die typischerweise im Alter auftritt. 

Kochen, Backen und gemeinsam Essen

Singen und gemeinsam Musik hören

Spaziergänge und kleine Ausflüge

Gymnastik, Bewegungsübungen

Vorlesungen aus Zeitschriften und Bücher

Gesellschaftsspiele

Erinnerungsreisen in die Vergangenheit

leichte Bastelarbeiten


Hausnotruf 

Alle Informationen rund um das Thema Hausnotruf finden Sie auf der Seite unseres Kooperationspartners activLeben e.V.! Der Notruf wird über unseren Kooperationspartner installiert. Im Notfall kommen unsere Pflegefachkräfte 24 Stunden täglich an 7 Tagen die Woche zu Ihnen.

Kosten des Hausnotrufs - monatlich

25,00 €    Grundgebühr Festnetz                                     

35,00 €    Grundgebühr bei keinem Festnetz                    

31,00 €    Mobiler Notruf – funktioniert überall                   

33,00 €    Mobiler Notruf mit  Knopf                                    

bei Kassenzahlung monatlich 6,64 € Zuzahlung als Eigenanteil


Beratungsleistungen:

Pflegegrade:

  • Wie und wann bekommt man einen Pflegegrad?
  • Welche Leitungen stehen einem Pflegebedürftigen zu

Finanzierung der Pflege:

  • Was kann getan werden, wenn das Pflegegeld für die Versorgung nicht reicht?
  • Was kostet die ambulante Pflege?
  • Kann man Geld- und Sachleistungen mixen? 

Sonstige Hilfen:

  • Essen auf Rädern
  • Hausnotrufsysteme
  • Hilfe bei der Erstellung einer Patientenverfügung

Hilfsmittel und Wohnraumanpassung:

  • Welche Anpassungen in der  Wohnung können vorgenommen werden, damit der Kunde zu Hause leben und gepflegt werden kann?
  • Welche Hilfsmittel helfen dem Kunden weitestgehend unabhängig zu bleiben?
  • Welche finanziellen Unterstützungen sind möglich?Anträge für Pflegegrade, Umstellung der Pflegeleistungen
  • Organisation von Essen auf Rädern, Fußpflege, Friseur
  • Rezepte, Apothekenlieferung und vieles mehr 

  

Der Pflegeleistungshelfer - klicken Sie hier!


Beratungsgespräche nach § 37.3 Sozialgesetzbuch (SGB) XI:

Wenn sich ein Kunde mit einem Pflegegrad dazu entschieden hat, sich durch Angehörige oder Freunde in der eigenen häuslichen Umgebung pflegen zu lassen, dann erhält dieser Pflegegeld von seiner Pflegekasse. In festgelegten Intervallen muss dann von einem zugelassenen Pflegedienst eine Pflegeberatung erfolgen. Unsere Kunden werden von uns über alle Ansprüche, die sie im Rahmen der Pflegeversicherung und des Pflegegrades haben, aufgeklärt.  Die Kosten für diese Beratungen werden von der Pflegekasse des Kunden übernommen. 

Pflegegrade im Überblick

Hier finden Sie alle Informationen zu den neuen Pflegegraden - klicken Sie hier!

Kosten und Leistungen

Hier finden Sie alle Informationen zu den neuen Leistungen - klicken Sie hier

Unterschied Pflegegeld und Pflegesachleistungen

Beide Leistungen können miteinander kombiniert werden. 

 Unsere Pflegenote durch den MDK erteilt

 

            

Startseite - News - Jobs - Altenhilfe * Pflegedienst * Tagespflege * Betreutes Wohnen - Kinder & Jugendhilfe * Kinderland * Sonnenblick * Kegelbergvilla * Wirtsbergwichtel * Abenteuerland * Kinderhort am Schwarzbach - Tagesgruppe Regenbogen - Familienzentrum - weitere Dienste - Helfen und Spenden - Kontakt-Impressum-Datenschutz - Downloads